Thema zurück   Kapitel zurück   Abschnitt zurückAbschnitt vor   Kapitel vor   Thema vor
Navigationsmemo
Das Universum 
Exobiologie 
Arnesh 
Xenobiologie 
Mentalitšt 
Arnesh: Mentalitšt
Zurückgehen... Zurückgehen......Weiterlesen Weiterlesen...

Auch in ihren geistigen Merkmalen unterscheiden sich die beiden Entwicklungsstadien der Arnesh teilweise beträchtlich voneinander. Das allgemeine Bewusstsein eines Arnesh ist von einer gewissen diplomatischen, einfühlsamen Zurückhaltung und Friedfertigkeit geprägt. Sie bevorzugen in der Regel ein friedliches Zusammenleben vor einer gewaltsamen Konfrontation und scheuen sich vor kriegerischen Auseinandersetzungen. Auf der anderen Seite besitzen Arnesh allgemein untereinander ein so starkes Zusammengehörigkeitsgefühl, dass die Bedrohung von Mitgliedern ihrer Rasse durch andere Spezies dieses friedliebende Verhaltensmuster schnell in den Hintergrund drängt. Aus diesem Grund gestalten sich Verhandlungen mit Arnesh meist so schwierig, da sie nur selten bereit sind, für ihr Volk Kompromisse einzugehen.

Eine Knerxan weist zusätzlich zu diesem Verhalten starke isolationistische Züge auf, und hält sich eher aus dem politischen und öffentlichen Geschehen anderer Spezies heraus, auch wenn sie aufgrund ihrer größeren Erfahrung eher die Entscheidungsträger ihrer Rasse und damit automatisch darin involviert sind. In dieser Situation reagieren sie auf Anfragen häufig abwägend oder sofort ablehnend. Ihre Stärke liegt eindeutig in ihrem erstaunlichen Verhandlungsgeschick und ihren Vermittlerfähigkeiten, wodurch sie bevorzugt diplomatische vor administrativen Tätigkeiten ausüben. Einen weiteren Vorteil besitzen die Arnesh im allgemeinen Verständnis für Sprachen. Dies gilt für beide Entwicklungsstadien in etwa gleich stark.

Eine einzige Ausnahme in Bezug auf den Austausch mit anderen Spezies besteht bei der kulturellen Interaktion mit anderen Rassen. Hier kommt nämlich eine Eigenart der TePrelsesh (Mehrzahl von Prelsesh) ins Spiel, die als sehr neugierig im Bereich fremde Spezies, Zivilisationen und Kulturen gelten, und hauptsächlich für den wissenschaftlichen und technologischen Fortschritt der Rasse sowie für die wachsende Wissensbasis der Arnesh gesorgt haben bzw. sorgen. Es verwundert daher nicht, dass sie auch gerne monostellare Rassen untersuchen und sich in ihrem Wissensdrang von diesen manchmal versehentlich erwischen lassen. Die TeKnerxan (Mehrzahl von Knerxan) sind wiederum stark für den geistigen und kulturellen Fortschritt verantwortlich und sehen dem Treiben der TePrelsesh eher argwöhnisch gegenüber, vor allem da die eigenständige kulturelle Entwicklung bis zum Raumzeitalter teilweise durch die versehentlichen Kontakte stark beeinflusst wird. Trotzdem sind aber auch die TeKnerxan immer an kulturellen Gütern interessiert, wodurch die Arnesh den unschönen, aber treffenden Spitznamen "Kulturelstern" abbekommen haben.

Die Mimik der Arnesh ist bei beiden Entwicklungsstadien ähnlich und beruht auf einem komplizierten Zusammenspiel von Mundwinkeln, Lippen und Augenlidern. Das demonstrativ langsame Schließen der Augenlider bei geschlossenem Mund ist zum Beispiel ein Zeichen von Freundlichkeit, während dasselbe Schließen bei einem halb geöffneten Mund ein Signal von Arroganz und Herablassung ist. In ihrer Gestik verhält sich diese Rasse mit Ausnahme von Kopfhaltungen und -bewegungen recht ausdrucksschwach. Ein längeres, heftiges Schütteln des Kopfes und der oberen Schulterpartie zum Beispiel zeugt von Ablehnung. Durch ihr emphatisches Talent sind sie jedoch in der Lage, Gestik und Mimik von anderen Rassen innerhalb der ersten Gesprächsminuten so zu erlernen und entsprechend angepasst anzuwenden, dass man sich beim Kontakt mit Arnesh in der Regel keine Gedanken über die eigene Körpersprache und die des Gesprächspartners machen muss. Trotzdem führt jedoch die Anwendung der menschlichen Körpersprache bei Arnesh manchmal zu Unsicherheiten auf Seiten des Menschen, wenn ein Arnesh beim Lächeln seine dolchartigen Reißzähne zeigt - ein Effekt, den Arnesh scheinbar mit Vorliebe erzeugen, um sich Respekt gegenüber den größeren Menschen zu verschaffen.

Abgesehen von dem bereits genannten emphatischen bzw. telepathischen Talent der Arnesh ist über weitere psionische Aktivitäten der Rasse nicht viel bekannt. Es könnte allerdings sein, dass bei einigen Mitgliedern der Rasse die telepathischen Fertigkeiten nicht die einzigen außergewöhnlichen Fertigkeiten sind. Vor allem über einige höhere Regierungsmitglieder und Botschafter wird gemunkelt, dass diese noch über einige andere Talente verfügen sollen. Dies sind natürlich kaum haltbare Gerüchte.

Zurückgehen... Zurückgehen... ...Zum Seitenanfang... ...Weiterlesen Weiterlesen...
Verwandte Themen
Seiteninfo
Textversion: 1.3.0
Textstatus: aktuell
Seite: 89 von 365
Verfasser: Peter Hildebrand
Start/Hauptmenü
Übersicht
Das Universum
Geschichten
Rollenspielmaterial
Galerien

Download


Impressum




































 
Dieses Menüsystem funktioniert erst ab Opera 7.x!